Vital Templates



Im Sayoc Kali unterscheidet man 2 Hauptkategorien von Drills. Vital Templates and Transition Drills. Auf ihnen baut das eigentliche Training auf. Sie bilden sozusagen das Fundament des Stils. Vital Templates stellen Karten der Vitalpunkte des menschlichen Körpers dar. Diese können sowohl mit als auch ohne Waffe attakiert werden und sind, je Template, in einer logischen Reihenfolge angeordnet. Diese ermöglicht es dem Angreifer, sich schnell von Punkt zu Punkt zu bewegen und so einen potenziellen Angreifer möglichst schnell und effektiv zu stoppen. Es existieren Templates mit bis zu 12 Angriffspunkten. Das erste Template, das üblicherweise gelehrt wird ist 3of9. Die Benennung deutet darauf hin dass es sich um das dritte Template mit 9 Angriffspunkten handelt. Für manche Templates existiert ein Tapping (Abwehrflow), in anderen nicht. Das Erlernen der Templates schult den Schüler, nicht wild und planlos anzugreifen sondern effektiv und zielgerichtet. Ausserdem werden durch das Tapping die richtigen Verteidigungshandlungen automatisiert.

Methodische Reihenfolge beim Erlernen eines Templates am Beispiel 3of9:

1. Erlernen des Templates für die rechte Hand

2. Erlernen des Templates für die linke Hand

3. Rechts links abwechselnd, rechte Hand führt

4. Links rechts abwechselnd, linke Hand führt

5. Rechts links gleichzeitig

6. "Left defeats right" Angreifer (Feeder) füttert das rechte Template, Verteidiger (Receiver) verteidigt mit dem linken Template

7. Tapping, Receiver verteidigt sich gegen das Template rechts

8. True left, Feeder kontert die Verteidigung des Receivers

9. Variationen des Templates: Icepick Haltung (Pekal), linke Hand rechtes Template, rechte Hand linkes Template, mirror image usw...

10. Variation der Umgebung: Liegend, kniend, auf Treppe, auf wackligem Untergrund, im Wasser usw...